Geschenke für den WMTV – Nachwuchs

Wir nutzten für das Nikolausgeschenk für die kleinen Kinder des WMTV eine Aktion des LSB, die “bewegte Tüte“. Doch statt einer „Tüte“ füllten wir eine Brotdose mit kleinem Spielzeug, und Ideen. Auch wenn z. Zeit alles anders ist, unsere alte Tradition wollten wir doch nicht verwerfen, nur verschieben.

So konnte die Nikolausüberraschung für die Eltern-Kind-Gruppen und die Babys, erst jetzt im Februar verteilt werden. Zum einen, weil die Firma, die die Dosen liefern sollte, wegen Kurzarbeit nicht rechtzeitig fertig wurde. Und zum anderen ganz logisch, da wir unsere Teilnehmer nicht mehr gesehen haben.

So bepackte ich mit Kim Bick Ende Januar rund 150 Frühstückdosen mit einem kleinen Ball, einem Pixi-Buch und zwei kleinen Fingerpüppchen. Zusammen mit einem Brief des Vorstandes und aller Übungsleiter aus dem Kleinkindbereich und Tipps für Spielvorschläge in der sportlosen Zeit.

Nun mussten die Dosen noch verteilt werden. Dazu luden die Übungsleiter zu einem bestimmten Zeitfenster zur WMTV-Halle ein, um dort die Dosen auszugeben. Ich hatte mir Weiberfastnacht ausgesucht und wartete in strahlendem Sonnenschein vor der Halle und auf meine Babys.

Und sie kamen auch. Ein paar waren entschuldigt, da sie auf Grund von Arbeit oder auch der Mithilfe beim Homeschooling nicht kommen konnten. Aber den wenigen konnte ich die Dosen mit Freude überreichen und es gab noch an der Halle den ersten Spaß mit den Dingen. Die Geschenke kamen gut an. Und es war schön, viele noch einmal wiederzusehen. Einen Teil der Dosen habe ich auch selbst vorbeigebracht, und bekam per WhatsApp schnell Rückmeldung über die Reaktion.

Aßol Kimpeler hatte die Eltern auch an die Halle eingeladen und konnte die Dosen an viele Teilnehmer mit reichlich Abstand verschenken, es gab auch ein paar, die nicht kommen konnten, da sie aus arbeitstechnischen Gründen nicht konnten, oder auch als Helfer beim Homeschooling gebraucht wurden.

Um den entschuldigten noch die Überraschung zu bringen, fuhr Aßol mit dem Auto eine Runde durch Solingen und verteilte die Dosen an glückliche Kinder und Eltern, die sich alle sehr über die Kleinigkeit gefreut haben.

Bei Anna-Lena Bleech ging es bei der Übergabe sogar ein wenig sportlich zu, die Eltern und Kinder mussten bevor sie das Geschenk bekamen, eine Sportübung machen. Nach dem Öffnen gab es auch hier schöne und nette Reaktionen auf den Inhalt. Zum Teil wurde gleich damit gespielt.

Conny Adolphs musste ihre Übergabe aus Krankheitsgründen in den März verschieben, während die Handball-Krabbelgruppe um Sascha Kuhlmann (siehe gesonderten Bericht) die Übergabe in der Ohligser Heide durchführte.

Wir freuen uns, Euch alle etwas überreicht oder gebracht zu haben und wünschen uns Euch auch bald wieder in der Halle zu sehen.

Im Namen aller Übungsleiter/innen

des Kleinkindbereiches

Gabriele Büdenbender

————————-

Weihnachtsgeschenke für die Handballkrabbelgruppe bei 20 °C.

Bei den ersten Sonnenstrahlen in 2021 gab es die Weihnachtsgeschenke für unsere Kurzen aus der Handballkrabbelgruppe. Anstatt die Kinder zu uns zu holen, entschieden sich die Betreuer Johannes Kratz und Sascha Kuhlmann dazu am Sonntagvormittag auf den Engelsbergerhof zu fahren und dort die Geschenke zu verteilen.

Mit Bollerwagen und Schutzmasken stellten wir uns an den Rand des Geschehens auf und erwarteten die Kinder, welche einzeln vortraten und sich über die Brotdosen mit Inhalten sehr freuten. Auch wenn die Versuchung groß war, hielt man sich an die Abstandsregelungen und verschob den Austausch untereinander auf die digitalen Medien.

Regeln die zum Glück für unsere Kids nicht gelten mussten und die sich sichtbar freuten zusammen die Spielgeräte zu erobern und gemeinsam zu turnen. Vielleicht wäre diese Spielplatzbesuche auch eine Alternative für die Zukunft, wenn der Sport im Freien vor der Halle wieder erlaubt werden kann.

Von Sascha Kuhlmann