Aktuelles vom Wald-Merscheider Turnverein 1861 e.V.

News

Warum wir der richtige Verein für Dich sind

  • Gründung 1861

    Der Wald-Merscheider TV (WMTV Solingen) wurde bereits im Jahr 1861 gegründet und ist mit rund 2.500 Sporttreibenden einer der größten Sportvereine in Solingen mit einem attraktiven und vielfältigen Sportangebot.

  • Förderung individueller Leistungen

    Dabei geht es um die nachhaltige Förderung der individuellen Leistungsfähigkeit und die Erreichung des persönlichen Wohlbefindens auf Dauer.

  • Erfahrene Trainer

    Als bedeutender lokaler Sportanbieter ist es unser Ziel, sportliche Aktivität für alle Teilnehmergruppen zu entwickeln und umzusetzen. Unsere Trainer und Übungsleiter bringen dafür ihr Know-how und die Erfahrung ein, für beste Trainingserfolge, Gruppenerlebnisse, Spaß und gute Laune.

  • Für alle Lebensphasen

    Sporttreibende ab dem 1. Jahr (mit Eltern) und über das Jahr 99 hinaus, haben die Auswahl aus sowohl klassischen als auch modernen Sportangebote für alle Lebensphasen und -situationen.
    Die Gesundheit hat in unserer Bevölkerung einen zunehmenden Stellenwert. Sport, Bewegung, Fitness, Wellness sind Schlagworte für Aktivitäten und Maßnahmen, die einen aktiven und gesundheitsfördernden Lebensstil begleiten.

  • Vereinseigenes Fitness- und Gesundheitsstudio

    Das vereinseigene Fitness- und Gesundheitsstudio rundet die Angebotspalette ab. Durch Sozial-Profil und gesellschaftliches Engagement ist der Verein in Stadt und Quartier „SG-Wald“ stark verankert. Der WMTV nimmt aktiv an örtlichen Veranstaltungen, insbesondere in SG-Wald, teil. Für eine vielfältige und bunte Gemeinschaft in der Klingenstadt Solingen.

Das zeichnet uns aus

 

Siegel

Siegel

 

Fester Bestandteil der Stadt Solingen

Der WMTV 1861 e. V. ist mit einer aktiven Präsenz ein lokaler und familienfreundlicher Freizeit- und Breitensportverein in Solingen-Wald und Umgebung.

Mit einer generationsübergreifenden Angebotsvielfalt bietet er für Jung und Alt ein breites Spektrum für seine Mitglieder, Gäste und Freunde zwischen Freizeitgestaltung, Gesundheitsförderung bis hin zum Leistungssport.

Inklusion und Integration gehören für den WMTV, als Verein mit sozialer Verantwortung, ebenso zu den wichtigen Säulen im Vereinsleben, wie das ehrenamtliche Engagement.

Als Bildungspartner kooperiert er mit Kitas und Schulen sowie mit Senioren- und Behinderteneinrichtungen. Qualifizierte Trainer, Übungsleiter und Helfer sorgen mit ihren aktuellen Kenntnissen und Erfahrungen für beste Trainingserfolge, Gruppenerlebnisse, Spaß und gute Laune.

Alle unsere Übungsleiter haben sich dem Ehrencodex des Landessportbundes NRW verpflichtet. Dadurch handelt der WMTV vorbeugend in den Themen „sexualisierte Gewalt im Sport“ und „keine Macht den Drogen“ zum Schutz aller.

Mit seinem bestehenden Sicherheitskonzept leistet der WMTV seinen Beitrag zum Wohle seiner Mitarbeiter und Mitglieder.

Um dies alles zu gewährleisten, schafft der WMTV mit einer flexiblen und transparenten Vereinsstruktur den Raum, in dem sich seine Mitglieder und Mitarbeiter sowie Gäste und Freunde wohl fühlen und sich aktiv an der Weiterentwicklung des Vereins beteiligen.

Mit seiner fürsorglichen und wertschätzenden Vereinskultur ist der WMTV 1861 e. V.

… mehr als nur ein Sportverein

… nämlich Dein Verein!

Inklusion und Integration – wichtige Säulen unserer Gesellschaft

Die Entwicklungen in der Gesellschaft erfordern auch von Sportvereinen die ständige Anpassung an Veränderungen. Auf diesem Wege entwickelt sich der WMTV vom traditionellen Verein (gegründet 1861) zu einem zeitgemäßen und zukunftsorientierten Sport-Dienstleister mit Vereinsstrukturen.

Präventionsprogramme

Vereinsinterne Suchtpräventionsprogramme (wie z.B. „Kinder stark machen“ oder das Gütesiegel „Ausgezeichnete Jugendarbeit“ / Handball) wirken auch in andere gesellschaftliche Bereiche hinein. Das Wissen und die Verbreitung über Suchtgefahren (auch durch legale Suchtmittel) im Teenageralter, werden ganz wesentlich unter anderem auch von Vereinen vorangebracht.

Bedarfsorientierte Angebote

Aktuelle, bedarfsorientierte Angebote, kompetente Trainer / Übungsleiter und soziale Kompetenzen bilden die Basis für erfolgreiche Entwicklungen in der Zukunft.

Inklusion

Auch im Bereich der Inklusion sind Weiterbildung und die Errichtung zukunftsweisender Programme bzw. Angebote unumgänglich. Neben der Erhaltung der schon bestehenden Angebote, dessen Qualität immer wieder durch die Bestätigung unserer Qualitäts- und Gütesiegel bekräftigt werden, entwickelt der Wald-Merscheider TV selbstverständlich weitere Projekte.

Integration

Es gibt keine allgemeingültige Definition des Integrationsbegriffes. Wenn man verschiedene Personen befragt, was sie unter Integration verstehen, erhält man sehr unterschiedliche Antworten. Integration ist ein gesamtgesellschaftlicher Prozess, dessen Gelingen von der Mitwirkung aller Bürgerinnen und Bürger abhängt. Erfolgreiche Integration setzt sowohl das Angebot an die Bevölkerung mit Migrationshintergrund zur Beteiligung als auch den Willen und das Engagement der Menschen mit Migrationshintergrund zur Integration voraus.“ Diese Definition macht deutlich, dass eine Grundvoraussetzung für eine gelungene Integration das positive Zusammenspiel aller Bürgerinnen und Bürger ist.
Wir als Verein, versuchen dies über Spaß und Bewegung zu erreichen. Durch unsere Angebote in der Bewegung und Sport, aber auch durch unsere gemeinschaftlichen Veranstaltungen und Feste fördern wir als „Integrativer Stützpunkt“ des Landessportbundes NRW dieses Vorhaben. Integration bedeutet für uns aber nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund, sondern ALLE Menschen zu integrierten, auch ältere Menschen, Menschen mit Einschränkungen, kleine und große, dicke und dünne, Menschen unabhängig vom Geschlecht, Alter, Hautfarbe und Herkunft – einfach ALLE. Nicht umsonst wurden wir 2019 auch als „Behindertensport-Verein des Jahres“ (NRW) ausgezeichnet – eine Auszeichnung, die uns sehr stolz macht! Dies und weitere Anstrengungen beweisen wir durch viele Projekte mit Schulen, Einrichtungen und verschiedenen Kooperationspartnern, getreu unserem Vereinsspruch

WMTV Solingen 1861 e.V.
… mehr als nur ein Sportverein.

Ehrenarmt – Notwendig und hilfreich

6 einfache Gründe, warum ehrenamtliches Engagement glücklich macht

  1. Helfen macht einfach Spaß – und Spaß macht glücklich!

Dass Helfen glücklich und zufrieden macht, hat die Glücksforschung längst wissenschaftlich nachgewiesen. Und tatsächlich ist es so simpel, wie es klingt: Helfen macht glücklich! Aber warum ist das so? Weil wir für unsere Handels zumeist eine sofortige Rückmeldung erhalten, egal ob dies durch ein Lächeln, einer Geste oder ein Wort erfolgt. Denn wenn sich jemand für unsere Hilfe bedankt, dann ist das die höchste Bewertung unserer ehrenamtlichen Tätigkeit – und das macht glücklich, denn wer andere Menschen glücklich machen kann, der kann auch selbst viel leichter glücklich sein (…)

  1. Ehrenamtliches Engagement stiftet Sinn, Selbstbestimmung und Halt

Wer sich neben dem Job und dem Familien-Alltag freiwillig betätigt, der ist ganz bestimmt auf der Suche nach Sinn und Selbstbestimmung. Es geht bei der ehrenamtlichen und freiwilligen Tätigkeit darum, Ziele zu erreichen, die man sich selbst setzt. Denn auch wenn ein Vorstand konkrete Erwartungen hat, steht man zu diesen meist anders als im Berufsleben. Man bewegt sich eben nicht in einem Arbeitsverhältnis, sondern auf freiwilligem Terrain. Das ist ein grundlegender Unterschied.

Wer also freiwillig einer Tätigkeit nachgeht, sucht nicht nur nach Selbstbestimmung, sondern auch gewissermaßen nach Sinnhaftigkeit, denn selbstverständlich könnte man auch die freie Zeit einsam und auf der heimischen Couch verbringen. Aber die ehrenamtliche Tätigkeit gibt einem etwas, das einem das Nachmittagsprogramm im Fernsehen nicht geben kann: Man bekommt eine sinnvolle Aufgabe, von der man weiß, dass sie wichtig ist. Das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun und seine Zeit nicht zu „verschwenden“, kann einem ungemeinen Halt geben.

  1. Ehrenamtliches Engagement stärkt das Gemeinschaftsgefühl und weckt den Teamgeist

Wer sich mit anderen Menschen verabredet, um gemeinsam etwas zu (er)schaffen, der ist Teil einer Gemeinschaft. Trifft sich diese Gemeinschaft öfter, gewinnt sie an Stärke. Für viele liegt der primäre Grund sich ehrenamtlich zu engagieren auch darin, neue Menschen kennen zu lernen, großartige Gemeinschaften zu erfahren oder um vielleicht sogar Freundschaften fürs Leben zu finden. Aufgaben teilen, sich auf den anderen verlassen können, selbst verlässlich sein… – alles was man im Allgemeinen unter Teamgeist zusammengefasst werden kann. Teamgeist zu spüren ist definitiv eine Erfahrung, die glücklich machen kann.

  1. Ehrenamtliches Engagement stärkt das Selbstbewusstsein

Soziales Engagement hilft uns dabei, unser Selbstwertgefühl zu verbessern. Und dadurch nimmt das Selbstbewusstsein ganz automatisch zu. Denn nur wenn wir wissen, dass wir gebraucht werden und etwas gut gemacht haben, dann fühlen wir uns gebraucht und sicher. Und genau diese Sicherheit stärkt dann unser Selbstbewusstsein.

  1. Ehrenamtliches Engagement verbessert unsere sozialen Kompetenzen

Das tägliche Herumschlagen mit Konflikten – auch das ist eine Aufgabe im Ehrenamt. Denn genau wie im beruflichen Leben, kann es auch beim Helfen zu sozialen Konflikten kommen. In solchen Situationen diplomatisch zu reagieren, ist eine Fähigkeit, die uns im Leben oft weiterbringen wird. In einer ehrenamtlichen Tätigkeit haben wir die Chance, genau diese Kompetenz zu fördern und täglich anzuwenden.

  1. Wer viel gibt, der bekommt auch viel zurück

Wer viel gibt, bekommt viel zurück. Eine einfache Gleichung, die jedoch absolut nichts mit materiellen Gütern zu tun hat. Ein Lächeln, neue Erfahrungen und Wissen, sowie soziale Kompetenzen… – all das bekommt man zurück für seine Zeit und Kraft, welche man in ehrenamtliche Projekte und Tätigkeiten einsetzt.

„E H R E N A M T – Ein starkes Element der Gesellschaft“

(mit freundlicher Unterstützung durch MEINVEREIN.de)

© WMTV - Solingen, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz