Der WMTV Solingen lud ein zur Jahreshauptversammlung 2021

Mehrmals wurde sie verschoben und 2020 fand sie coronabedingt überhaupt nicht statt: die Jahreshauptversammlung des Wald-Merscheider TV.

Am Freitag, 29.10.2021, fand in der WMTV-Turnhalle die Jahreshauptversammlung (JHV) vom WMTV Solingen 1861 e.V. statt. Der Klingenstädter Großverein, von der Adolf-Clarenbach-Strasse im Sportpark Solingen-Wald, konnte trotz Corona auf einem recht stabilen Geschäftsverlauf zurückblicken.

Nachdem zu Anfang der Jahreshauptversammlung, nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden und Versammlungsleiter Rolf Fischer, den verstorbenen Vereinsmitgliedern in Form einer Schweigeminute gedacht wurde, ging es auch gleich mit den einzelnen Tagespunkten weiter.

Bei der diesjährigen JHV wurde auch auf die diversen Höhepunkte und Veranstaltungen der Jahre 2020, sowie 2021, eingegangen. Den Anfang machte Andreas Lukosch als Ressortleiter für den Bereich Sport, der trotz aller pandemiebedingten Einschränkungen und Auswirkungen ein zufriedenstellendes Resümee ziehen konnte. Die vom WMTV präsentieren Sportangebote konnten größtenteils erhalten oder sogar erweitert werden. Auch ständige Kooperationen, wie mit zahlreichen Schulen, Institutionen und nicht zuletzt auch mit der Stadt Solingen, zeugen von den vielfältigen Aktivitäten, mit denen sich der Wald-Merscheider TV auseinandersetzt und letztendlich auch präsentiert.

„Um diese Mammutaufgaben auch zukünftig weiter erfolgreich durchführen zu können, sind Aus- und Fortbildungsmaßnahmen unerlässlich“, so Marco Bick, welcher im Anschluss an den Ausführungen von Andreas Lukosch seine Zahlen für den Geschäftsbereich Personal darlegte. Der WMTV ist steht´s bemüht, die immer höher werdenden Anforderungen an einem modernen Sport- und Freizeitverein zu erfüllen. Aus diesem Grunde wurden auch in dieser für uns alle doch recht ungewöhnlichen Zeit wieder mehr als 70 (!!!) alte und neue Übungsleiter aus- bzw. fortgebildet oder mit einer Lizenzverlängerung ausgestattet.

Jessica Breidenbach (Geschäftsbereich Verwaltung):

„Die Mitgliederzahlen erholen sich zunehmend“

Auch der Wald-Merscheider TV musste in der aktuellen Pandemie und insbesondere während der Lock-Down-Phasen einen Rückgang der Mitglieder verkraften. Allerdings nicht ganz so schlimm, wie anfänglich befürchtet. Mittlerweile kann der Verein sogar wieder regen Zuwachs vermelden; insbesondere im Kinder- und Jugendbereich. Dies liegt unter anderem wahrscheinlich an den vielen unterschiedlichen Angeboten, welche der WMTV auch in den Lock-Down-Phasen angeboten hatte.

Der WMTV war auch während der Lock-Down´s sehr aktiv

So gab es zahlreiche Online-Angebote, vorgefertigte (Übungs-)Filme und auch zahlreiche interaktive Outdoor-Angebote, welche zum „Mitmachen“ angeregen. Auch die zahlreichen Hilfsangebote für Senioren und Alleinstehende wurden sehr gut angenommen.

Das alles zeigt, dass der Großverein mit seiner Ausrichtung auch weiterhin auf einem guten Wege ist.

Öffentlichkeitsarbeit hört nicht bei

sportlichen Leistungen auf…

„Sicherlich gehören sportliche Leistungen zum Aushängeschilde eines Vereines, aber das ist bei weitem noch nicht alles – da gehört noch viel mehr dazu!“ Mit dieser Aussage begann Daniel Konrad (Leitung Marketing & Öffentlichkeitsarbeit, sowie Pressearbeit) seine Ausführungen.

Durch Sozial-Profil und gesellschaftliches Engagement ist der Verein in der Klingenstadt und im Quartier „SG-Wald“ stark verankert. Der WMTV nimmt aktiv an örtlichen Veranstaltungen teil und trägt dabei zu einer vielfältigen und bunten Gemeinschaft im gesamten Solingen bei.

„Gerade während der aktuellen Pandemie konnte man erkennen, wie wichtig eine aktive und lebendige Öffentlichkeitsarbeit für einen Verein wie dem WMTV ist. Während manche Institutionen in den Lock-Down´s tendenziell eher in „Stagnation“ verfielen, waren wir stehts bemüht „aktiv“ zu bleiben. So konnten wir uns noch besser positionieren und uns als verlässlichen, sowie kompetenten Ansprechpartner, empfehlen.“

Rolf Fischer (Geschäftsbereich Finanzen):

„Die Finanzen des Vereins sind solide!“

Im Anschluss gab es durch Rolf Fischer noch einen Einblick in die finanzielle Situation des Vereines. Aufgrund des Aus- und Neubaus unserer Fitness-Studios wurden planungsgemäß unsere dafür zweckgebundenen Rücklagen aufgelöst und zur Finanzierung eingesetzt. Aufgrund guter Planungen und die Hinzunahme von Fördermitteln, hatten wir hier auch keinerlei finanzielle Überraschungen zu erwarten gehabt. Aktuell bewegt sich der Verein in ruhigen und soliden Gewässern, so dass zumindest aktuell keine finanziellen Probleme zu erwarten sind.

Keine JHV ohne Wahlen und Entlastungen

Auch Wahlen und Entlastungen gehörten wie bei allen anderen Vereinen zum Programmpunkt der diesjährigen JHV. Nachdem Rolf Fischer einen Einblick über die Einnahmen und Ausgaben des WMTV und einen Ausblick auf die Zukunft gab, wurde von den Kassenprüfern nach einem kurzen Bericht, die Entlastung des Vortandes beantragt. Diesem Antrag auf Entlastung wurde dann auch ohne Gegenstimme von Seiten der Mitglieder entsprochen.

Wahl des geschäftsführenden Vorstands

Aufgrund der 2018 in Kraft getretenen und überarbeiteten Satzung wurden die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes für 3 Jahre gewählt. Da diese bei der letzten JHV gewählt wurden sind, ist hier erst 2022 eine erneute Abstimmung nötig.

Neue (alte) Leiter der Geschäftsbereiche

Ganz im Gegensatz zum geschäftsführenden Vorstand, müssen bzw. werden die Geschäftsbereiche (GB) jedes Jahr neu gewählt. Auch hier setzt der Wald-Merscheider TV auf Beständigkeit, denn alle fünf Geschäftsbereichsleiter bzw. – Leiterinnen wurden ohne Gegenstimme in ihren Ämtern wie folgt für ein weiteres Jahr bestätigt:

  • Leiter GB Sport: Andreas Lukosch
  • Leiter GB Finanzen: Rolf Fischer
  • Leider GB Personal: Marco Bick
  • Leiter GB Verwaltung: Jessica Breidenbach
  • Leiter GB Marketing & Öffentlichkeitsarbeit: Daniel Konrad

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung wurde dann der erweiterte Vorstand gewählt. Dieser besteht aus den Abteilungsleitern, welche vorab von den einzelnen Abteilungen gewählt bzw. vorgeschlagen wurden, Jugendwart (Tom Hammesfahr, Vertr. Kim Bick), Schriftwart (Andreas Lukosch) und dem Pressewart (Daniel Konrad). Alle dafür zur Wahl stehenden Personen wurden ebenfalls einstimmig (wieder) gewählt. Bei den Wahlen, die alle gemäß Satzung durchgeführt wurden, nahmen alle Personen die Wahl an.

[Daniel Konrad]